Menu

Gegenstimmen

news

Gegenstimmen

Categories

Gegenstimmen

Kunst in der DDR 1976–1989
16 July – 26 September 2016
Martin-Gropius-Bau Berlin

Kuratoren: Eugen Blume und Christoph Tannert

…Ausgangspunkt der Ausstellung ist das Jahr 1976, das Jahr der Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann durch die DDR-Staatsführung. Es hat zu einer einmaligen Politisierung von Künstlern und Kulturschaffenden geführt. Fortan riss die Kritik an der DDR-Staatsführung nicht mehr ab. Die Opposition organisierte sich. Und im Schatten dieser Entwicklung blühte eine dissidentische Kultur. Im Jahr 2016 jährt sich dieses Ereignis zum 40.Mal.

Die Ausstellung Gegenstimmen beleuchtet das vielseitige Schaffen von kritischen und nicht-staatstragenden Künstlern in der DDR. In unterschiedlichen Sparten (Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie, Plakat und Buchobjekt)wird die Wechselwirkung zwischen „Geist“ (künstlerischer Freiheit) und „Macht“ (repressivem Regime) aufgespürt und gezeigt, wie unterschiedlich Künstler aus der ehemaligen DDR ihrer eigenen Haltung und System-Absage im künstlerischen Werk Ausdruck gaben. Die präsentierten Exponate laden zur Spurensuche in die 1970er und 1980er Jahre ein. Gleichzeitig forscht die Ausstellung nach dem bildkünstlerischen Ausdruck von Distanz, Privatisierung, Rückzug als Teil des genetischen Codes, auch der ästhetischen DDR-Gegenöffentlichkeit. In der westdeutschen Museumslandschaft der 1990er und 2000er Jahre ist Kunst mit DDR-Bezug – eine Kunst, die gänzlich quer zu Erfolgskriterien und Marktmaßstäben entstanden ist und eine singuläre kunsthistorische Situation spiegelt – kaum vertreten. Diese Lücke will die Ausstellung schließen…

Voices of Dissent: Art in the GDR 1976-1989

This exhibition explores the relationships of dissident art and power in the GDR through a large number of representative works. Dissidence and critical distancing from the state apparatus took a great variety of artistic forms in the former socialist republic. This gathering of “other” art from the GDR asks how Germany’s recent history can be reappraised after decades of sterile East-West comparisons. Who are its real heroes? The exhibition will present the production of an active, dynamic and fearless network of assertive painters, poets, performers, actionists, Super8 filmmakers and jazz and rock musicians who looked for spaces of freedom beyond the reach of the state.

a catalogue is available

GEGENSTIMMEN, 2016

Mann vor Mauer, 1988
Mann vor Mauer, 1988
Killisch, Schein, Stangel, Wieckhorst, Grimmling
Killisch, Scheib, Stangel, Wieckhorst, Grimmling
Share

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!